Abduktoren am Gerät

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ein Geräte-Klassiker in so ziemlich jedem Fitnessstudio ist das Abduktionsgerät. Meist ist es jedoch ein Kombi-Gerät für das Training der Abduktoren und Adduktoren, bei dem durch Drehen der Beinpolster die Übungsdurchführung geändert wird.
    Egal ob Kombigerät oder Einzelgerät, trainiert werden mit der hier vorgestellten Ausführung die Abduktoren.


    Übungskatalog
    Schwierigkeitsgrad
    Einsteiger - Anfänger
    Hauptmuskelgruppe(n)
    Beine Abduktor
    Hauptgelenk
    Hüftgelenk
    Equipment
    Kraftgerät
    Ausführung
    Setze dich in das Abduktionsgerät. Achte darauf, dass du mit deinem Po sowohl das hintere Ende des Sitzpolsters als auch das Rückenpolster berührst. Deinen oberen Rücken drückst du ebenfalls gegen das Rückenpolster. Um deinen Oberkörper maximal zu stabilisieren, kannst du dich seitlich an den Griffstangen festhalten.

    Jetzt beginnst du die Übung, indem du die Beine auseinander drückst. Während du dies tust, atmest du langsam aus.
    Im Anschluss atmest du wieder ein und lässt deine Beine kontrolliert und langsam vom nun schiebenden Gewicht zusammendrücken.
    Zielmuskeln differenziert
    Mittlerer Gesäßmuskel - musculus gluteus medius
    Sekundär Muskeln differenziert
    -
    Weitere Bezeichnungen
    Hip Abduction on machine
    Fehlerkorrektur
    Aufgrund der eingeschränkten Bewegungsmöglichkeit sind Fehler bei dieser Übung so gut wie gar nicht möglich. Der einzige und leider auch häufig zu sehende Fehler im Fitnessstudio ist die zu schnelle und unkontrollierte Bewegungsausführung. Diese führt zu verminderten bis gar keinen wirksamen Trainingseffekten für die Zielmuskulatur.

    3.250 mal gelesen